Nachruf auf Kristin Meinhold-Kristin

Kristin Meinhold-Kristin
Kristin Meinhold-Kristin

Kristin Meinhold-Kristin ist tot. „Hast Du schon gehört? Kristin lebt nicht mehr!“ Ich wollte es nicht glauben. Die schlimme Nachricht traf mich gestern Abend völlig unvorbereitet und war wie ein Schlag ins Gesicht. Die kleine, quirlige Frau – unsere langjährige Kiezbewohnerin – sie ist von uns gegangen, ohne Adieu zu sagen.

Der amerikanische Schriftsteller Thornton Wilder hat einmal gesagt:

Da ist ein Land der Lebenden und da ist ein Land der Toten;
als Brücke dazwischen ist unsere Liebe.

Da ist ein Land der Lebenden. Wir haben dieses Land mit Kristin erlebt. Manche von uns sind mit ihr einige Schritte gegangen, andere fast den gesamten Lebensweg. Über die Zeit im „Land der Lebenden“, gemeinsam mit ihr, haben wir viele Erinnerungen und können sehr viel erzählen. Gerade in den letzten Stunden sind viele dieser Erinnerungen wieder wach geworden.

Da ist ein Land der Toten. Über das Land der Toten, können wir nichts sagen. Dahin ist sie nun unterwegs. Wir wissen nicht, wie es dort sein wird und was sie dort erwartet. Wir können ihr nur hilflos nachblicken. Wir geben ihr aber unsere guten Wünschen mit für die Wege, die sie geht, für das Land, das sie erwartet.

Wir wissen nicht, wie die Ewigkeit ist,
doch wie du sie dir erträumst, so sei sie dir,
das wünschen wir.

Da sei die Sonne am frühen Morgen,
da seien Sterne in tiefer Nacht,
da seien Berge, sie zu erklimmen
und ein Engel halte die Wacht!

Da sei der Blick übers weite Meer;
der warme Regen tue dir gut,
da seien auch Sturm und tosende Wogen,
aber ein Engel mache dir Mut!

Da sei das leuchten des Regenbogens,
da sei das Wandern übers weite Land
da sei das freundliche Winken der Fremden,
und ein Engel halte die Hand.

Wir wissen nicht, wie die Ewigkeit ist,
doch wie du sie dir erträumst, so sei sie dir,
das wünschen wir.

Danke liebe Kristin, dass wir Dich kennenlernen durften. Danke, für die gemeinsamen Stunden, die Du mit uns verbracht hast und danke für all die tollen Gespräche mit Dir.

Tschüss, adieu, bis dann, bis irgendwann, bis auch wir eines Tages über diese Brücke gehen werden.

traueranzeige_kristin

 

Ist der Beitrag auch für Deine Freunde interessant? It's easy to share
nollendorfkiez

2 Kommentare

  1. Aber ich weiß
    war ich ein Falter
    vor meiner Geburt
    ein Baum oder
    ein Stern
    Ich habe es vergessen
    Aber ich weiß
    dass ich war und sein werde
    Augenblicke
    Aus Ewigkeit
    (Rose Ausländer)

    Kristins Grab befindet sich auf dem Georgen-Parochial-Friedhof I, Greifswalder Straße 229 / 231 in 10405 Berlin. Die Stelle trägt die Bezeichnung NUR – 25 – 07

  2. Soooooo schön ist das Gedicht für Kristin…. Ich wäre sehr froh, falls nach meinem Tod jemand so was schönes für mich schreiben würde. Die Engel sind bei IHR und ich denke, sie freut sich auch, auf die gemeinsame Zeit mit EUCH! Alles LIEBE!
    Sofia Camargo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.