Milliardengrab Flughafen BER – 500.000 EUR für einen Fahnenmast

Flughafen BER

Das der Flughafen BER zum Milliardengrab Berlins geworden ist, wissen wir bereits. Nunmehr sollen weitere 2,2 Milliarden EUR in Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen investiert werden.

Bei den ersten Nachrichten des heutigen Tages habe ich fast meinen Kaffee wieder ausgespuckt. Da ist der Flughafen BER noch nicht einmal eröffnet, ein Eröffnungstermin steht auch noch nicht fest, da plant die Flughafengesellschaft schon eine Erweiterung und vor allem Verschönerung des Flughafens. Verschönerung? Hä? Wozu?

500.000 EUR sollen für einen 60 m hohen Fahnenmast, der als “Orientierungspunkt” für alle Besucher dienen soll, ausgegeben werden. Für welche Besucher? Wird der Flughafen unterirdisch gebaut, so dass man ihn nicht finden würde?

Weitere 500.000 EUR sollen für eine Statue des Alt-Bundeskanzlers Willy Brandt ausgegeben werden. Letztere könnte ja die SPD spenden, die haben eh eine, die in ihrer Parteizentrale rumsteht.

Ich kenne keinen Flughafen auf dieser Welt, der für seinen Betrieb einen Fahnenmast und eine Statue benötigt. Das Geld hierfür könnte man in andere Projekte investieren, die es viel dringender benötigen, z.B. für die Sanierung von Schulen. Dafür ist in Berlin allerdings kein Geld vorhanden.

Mir fehlen einfach die Worte. Mit welcher Selbstverständlichkeit werden hier unsere erarbeitenden Steuergelder für sinnlose Maßnahmen ausgegeben. In welchen Sphären schweben eigentlich die Verantwortlichen? Ich bin geschockt, wie selbstverständlich verantwortungslos mit unserem Geld umgegangen wird.

Die Zeit ist überreif für eine Online-Petition. Was meint ihr?

http://www.welt.de/politik/deutschland/article133893013/Neuer-Fahnenmast-fuer-halbe-Million-Euro-am-BER.html

Ist der Beitrag auch für Deine Freunde interessant? It's easy to share
nollendorfkiez

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.