Begegnungszone Maaßenstraße

Maaßenstraße – eine Begegnungszone, die keine wird Ich mache das zwar ungern, aber in diesem Fall nehme ich mal einen Teil meines Fazits vorweg: Alter Wein in neuen Schläuchen – nichts anderes ist die Neugestaltung der Maaßenstraße und somit der Versuch, etwas Neues zu etablieren, kläglich gescheitert. Die Krux an der Geschichte ist, dass Begegnungszonen…

Günter Pfitzmann, Nollendorfkiez, Schöneberg

Keine Günter-Pfitzmann-Straße Auf Antrag der CDU-Fraktion der Bezirksverordneten-versammlung (BVV) , federführend durch Matthias Steuckardt, sollte ein 80 m langer Weg am Gleisdreickpark nach „Günter Pfitzmann“ benannt werden. Durch den neu geschaffenen Gleisdreickpark entstand von der Dennewitzstraße ein barrierefreier Zugang und Platz mit Aufenthaltsqualität, der seinen Namen tragen sollte. Günter Pfitzmann wurde am 8. April 1924…

Einladung zum Spaziergang durch die künftige Begegnungszone Maaßenstraße Im Dezember 2014 sollen die Bauarbeiten zur Umgestaltung der Maaßenstraße zur Begegnungszone beginnen. Zuvor lädt das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg und die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt zu moderierten Stadtspaziergängen durch die Maaßenstraße ein. Termin ist der 12. November 2014 An diesem Tag kann man sich in der Zeit…

Schöneberg

Happy Birthday Schöneberg Das damalige Dorf wurde erstmalig am 03. November 1264 erwähnt. Heute gehört Schöneberg zum Bezirk Tempelhof-Schöneberg. Warum der Bezirk Tempelhof-Schöneberg und nicht Schöneberg-Tempelhof heißt, erschließt sich mir bis heute nicht. Friedrichshain-Kreuzberg, heißt ja auch nicht Kreuzberg-Friedrichshain und Charlottenburg-Wilmersdorf nicht Wilmersdorf-Charlottenburg. Bei uns ist das anders, aber Schöneberg ist ja auch etwas Besonderes….

bestrickten Poller

Ein untrügliches Zeichen, dass die Winterzeit beginnt, sind die bestrickten Poller. Pünktlich zur Umstellung der Uhrzeit auf Winterzeit werden die bestrickten Poller ab diesem Wochenende nicht nur unseren Nollendorfkiez verschönern, sondern auch in anderen Teilen der Stadt zu sehen sein. Im Sommer hatte ich das Vergnügen, die Initiatorin dieser Aktion kennen zu lernen. Mir ist vorher…

Kleistpark, Berlin, Schöneberg

Am U-Bahnhof Kleistpark soll ein Stück Oase und somit ein Stück Lebensqualität verschwinden. Der Sommergarten des Restaurants Ypsilon soll zu Gunsten eines Hotels weichen. Jahrelang galt die kriegsbedingte Baulücke aufgrund der U-Bahn als unbebaubar. Nunmehr will ein Investor eine Möglichkeit der Bebauung gefunden haben. http://roteinsel.blogspot.de/2014/09/aufwertung-wie-sich-der-senat-sie.html

Tauentzienstraße

Weil Touristen angeblich nicht wissen, dass die Tauentzienstraße nicht der Ku’damm ist und glauben, dass sich das KaDeWe am Ku’damm befindet, soll die Tauentzienstraße umbenannt werden, um besser vermarktet zu werden. Mehr Informationen unter: http://www.tagesspiegel.de/berlin/berliner-ag-city-will-strassenumbenennung-die-tauentzienstrasse-soll-zum-kudamm-werden/10677664.html Meinst Du das die Umbenennung notwendig ist? Wie ist Deine Meinung?

anton kocht

„Anton kocht“ kommt in unseren Nollendorfkiez Regionale, saisonale Küche ohne Schnörkel und wie zu Ur-Omas Zeiten. Endlich mal gute Küche abseits all der Döner-, italienischen und sonstigen Läden in unserem Kiez. Obwohl noch nicht eröffnet, eigentlich schon ein Insider-Tipp! Was ist ein Pop-Up-Restaurant werdet ihr fragen? Ein Pop-Up-Restaurant ist ein Restaurant, das plötzlich auftaucht, nur…