Videothek „World of Video“ in der Bülowstraße 101 schließt

Steffen van de Ven, World of Video, Empire Medien Handelsgesellschaft mbH, Videothek Bülowstraße

Empire Medien Handelsgesellschaft mbH muß ihre Videothek „World of Video“ in der Bülowstraße 101 schließen


Zum 24. Dezember 2014 schließt die Videothek „World of Video“ in der Bülowstraße 101. Die Neueröffnung einer Filiale, in unmittelbarer Nähe als Ersatz für die von der Schließung betroffenen Filiale, ist nicht beabsichtigt.

Nach Angaben der Gesellschaft erfolgt die Schließung der Filiale aufgrund der Nichtverlängerung des Mietvertrages seitens der Vermieterin, der GEWOBAG. Dieser Auskunft mag man Glauben schenken. Anfangs unter dem Namen „DVD Megastore“ später als „World of Video“ betrieb die Empire Medien Handelsgesellschaft mbH zwölf Jahre die Videothek in der Bülowstraße.
Wer jedoch den Geschäftsführer, Steffen van de Ven, kennt, kann sich hierüber ein eigenes Urteil bilden.

Ausgeliehene Filme müssen bis Freitag, 05. Dezember 2014 abgegeben werden. Die Kundenkarten behalten in den verbleibenden vier Filialen* der Empire Medien Handelsgesellschaft mbH weiterhin ihre Gültigkeit. Der Service der DHL-Paketannahme wurde bereits zum 28. November eingestellt.
Seit 01. Dezember findet ein Abverkauf der vorhandenen Filme zu reduzierten Preisen statt.

 

Steffen van de Ven

Steffen van de Ven, World of Video, Empire Medien Handelsgesellschaft mbH, Videothek Bülowstraße
Steffen van de Ven | Geschäftsführer Empire Medien Handelsgesellschaft mbH / Foto: www.mediabiz.de

Wieder einmal mehr muß sich der im Jahr 2010 als „Händler des Jahres“ ausgezeichnete Geschäftsführer, Steffen van den Ven, von einem Teil seines Videothekengeschäfts trennen. Die von ihm Mitte der 90iger Jahre als „Steffen van de Ven Videothekenverwaltung“ gegründete Einzelfirma, ging im Jahr 2001 in der von ihm mitgegründeten VA.GO. Group auf, deren Mitgeschäftsführer er anfangs war. Nach dem er kurze später seine Tätigkeit als Geschäftsführer niedergelegt hatte, mußte die Firmengruppe innerhalb weniger Monate Insolvenz anmelden.

In der von seiner Mutter, Gabriele Koll, im Jahr 2002 gegründeten Empire Medien Handelsgesellschaft mbH, war Steffen van de Ven zunächst als Prokurist tätig und übernahm im Laufe der Zeit die Mitgeschäftsführung der Gesellschaft. Zeitgleich versuchte sich Steffen van de Ven Anfang der 2000er Jahre in der Gastronomie und betrieb das bekannte Café Berio in der Maaßenstraße.

*) Filialen „World of Video“ der Empire Medien Handelsgesellschaft mbH:
Danziger Straße 118, 10405 Berlin
Wühlischstraße 49, 10245 Berlin
Wilhelmsaue 23, 10715 Berlin
Schloßstraße 51-53, 12165 Berlin

 

Ist der Beitrag auch für Deine Freunde interessant? It's easy to share

Dein Kommentar wäre toll!