SPD-Wahlkundgebung auf dem Winterfeldtplatz

SPD

Mit einer Kundgebung zur Wahl zum Abgeordnetenhaus und den Bezirksverordnetenversammlungen startet die SPD  in die letzten 48 Stunden ihres Wahlkampfs.

Fanden die Abschlusskundgebungen bisher auf öffentlichen Plätzen wie dem Potsdamer Platz (2011) sowie dem Gendarmenmarkt (2006) statt, hat sich die SPD für ihre diesjährige Kundgebung den Winterfeldtplatz auserkoren. Jetzt kann ich auch Annette Hertleins (SPD) Aussage besser nachvollziehen, dass sie sich dafür einsetzen möchte, das Nutzungsstatut der Begegnungszone Maaßenstraße dahingehend ändern zu wollen, damit „auf den neuen Aufenthaltsflächen auch mal Feste gefeiert oder Infostände aufgebaut werden dürfen“.

Da dies in der Begegnungszone nicht möglich ist, weicht die SPD auf den Winterfeldtplatz aus, nahe genug an ihrem 1.3 Millionen EUR teuren Prestigeobjekt, um den Endspurt ihres Wahlkampfs mit Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller, Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz einzuläuten.

Die Kundgebung findet von 17 bis 19.30 Uhr statt. Für Musik sorgen Glasperlenspiel und Nessi.

Wo die Fahrzeuge der Politiker parken werden (sicherlich nicht in der Maaßenstraße ) und/oder ob es aufgrund der Kundgebung zu weiträumigen Straßensperrungen kommen wird, ist bisher nicht bekannt. Auf jeden Fall wird es voll, laut und eng rund um die Maaßenstraße.

Ist der Beitrag auch für Deine Freunde interessant? It's easy to share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.